Wollten Sie schon mal einen Kunden anrufen, konnten aber seine Nummer nicht mehr finden? Oder hatte schon mal eine Interessentin eine Rückfrage zu einem Sales Call – aber der zuständige Mitarbeiter war gerade nicht im Haus und nirgendwo lagen Notizen bereit?

 

Wenn Sie den Eindruck haben, den Überblick über wichtige Kundendaten zu verlieren, wird es Zeit für eine Kundendatenbank. Sie macht Schluss mit Zettelwirtschaft und unübersichtlichen Aktenordnern und sorgt dafür, dass jeder im Team zu jeder Zeit Zugang zu allen Informationen hat.

 

Wie Sie eine eigene Kundendatenbank erstellen, pflegen und erweitern, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.