Kalender Synchronisieren ohne die Kaleder-Inhalte von Outlook

ich suche dringend eine Lösung um einen Outlook Exchange Kalender so zu synchronisieren, dass die Termine (anonymisiert), also ohne den Termininhalt und Titel aus Outlook kommen. in die Gegenrichtung sollen auch die Inhalte geschrieben werden.

In Pipedrive sind also einige Einträge nur geblockt, aber Teammitglieder sehen nicht was da stattfindet.

Ich kann echt nicht glauben, dass ich die einzige bin, bei der die Geschäftsführung nicht will, dass jeder MA alles sehen kann!

Comments

  • JuSt
    JuSt Posts: 4
    First Comment

    ich suche DRINGEND nach einer Lösung, wie manche TerminINHALTE nicht nach Pipedrive übertragen werden... und bin echt entsetzt, das selbst als privat markierte Termine mit allen Daten für das ganze team sichtbar sind.

    In anderen Tools wird der Parameter berücksichtigt, wie geht das in Pipedrive??

  • Andreia Costa
    Andreia Costa Moderator Posts: 24 CUSTOMER SUPPORT
    10 Comments First Answer Name Dropper Photogenic

    Hallo

    Vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen. Ich kann absolut verstehen, warum dies erforderlich ist. Im Moment haben wir nicht die Möglichkeit, Aktivitäten auszublenden, die von Pipedrive synchronisiert werden. Wenn Benutzer also die mit einer Aktivität verknüpfte Person/Organisation oder den Deal sehen können, können sie die Aktivitäten sehen.

    Ich werde dieses Feedback intern teilen, damit das Produktteam dieses Feedback berücksichtigen und an einer möglichen Lösung arbeiten kann. Was ich als Problemumgehung anbieten könnte, wäre, einen separaten Kalender (einen Kalender in Ihrem Outlook-Konto) zu erstellen und diesen Kalender mit Pipedrive zu synchronisieren und dann Ihre privaten Termine in einem anderen Kalender zu behalten, der nicht mit Pipedrive synchronisiert wird.

    Ich hoffe, das hilft ein wenig und nochmals vielen Dank, dass Sie Ihr Feedback mit uns geteilt haben.

  • JuSt
    JuSt Posts: 4
    First Comment

    Hallo, danke für die Antwort.

    Das erstellen eines zweiten Kalenders hilft, um ehrlich zu sein, hier gar nicht. Ein zweiter Kalender führt dazu, dass Zeiten doppelt vergeben werden. Das wirkt im höchsten Maße unprofessionell.

    Das Problem betrifft auch nicht die privaten Termine, sondern die geschäftlichen, nicht öffentlichen, Termine der Geschäftsleitung. Hier werde ich mit der Mehrarbeit, die eine zweite Kalenderführung mit sich bringt auf nicht besonders viel Gegenliebe stoßen. Eine zügige Weiterentwicklung in diese Richtung wäre wirklich notwendig, zumal es hier um das Einfügen eines zusätzlichen Parameters in die Schnittstelle geht, das kann nicht wirklich viel Aufwand bedeuten, bringt aber großen Effekt.

    Unter diesen Rahmenbedingungen bin ich nicht sicher, ob Pipedrive für Unternehmen mit mehreren Mitarbeitenden/Abteilungen/Geschäftsbereichen wirklich geeignet ist.