Mehrere Google Kalender: wie verhindere ich Overbooking

Dr. Karsten Busch
Dr. Karsten Busch Posts: 16
edited July 27 in Business Talk #1

Hallo,

ich bin neu und arbeite mich gerade in PD ein. Ich hoffe dass ich irgendwann der Community auch was zurück geben kann. Doch zu Beginn werde ich wohl mehr fragen. ...

Ich habe einen Google Accout und darin mehrere Kalender. Privat aber auch für mehrere Unternehmen/Bereiche für die ich arbeite. Punkt ist, dass ich das brauche, damit andere Ausschnitte aus meinem Kalender auch sehen können.

Wenn ich also das Booking Feature von PD nutze (btw. sehr impressive, dass das hier mit dabei ist), dann werden die Termine nicht angeboten, wo in dem Kalender bereits Einträge vorhanden sind. Soweit gut. Aber was mache ich mit den anderen Kalendern? Gibt es da einen Workaround? In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass ich dann immer mich selber als Teilnehmer einlade, doch das funktioniert bei mir irgenwie nicht. Auch wenn ich die Termine in PD annehme, werde sie nicht in meinem Kalender eingetragen und damit kann jemand da war reinbuchen. 

Danke für die Hilfe. Karsten

Tagged:

Comments

  • Yannik Sommer_31913
    edited July 2021 #2

    Hallo Karsten, 

    Willkommen bei Pipedrive :) 

    Genau zu diesem Thema hat mein Kollege @Bernd Auer  ein Video gedreht (siehe unten) 

    Wenn dich sowas interessiert, können wir der gerne bei der Einrichtung behilflich sein. 

    Du kannst dir gerne direkt einen Termin  bei mir buchen, und dann schauen wir uns das ganze mal an: 

  • Yannik Sommer_31913
    edited June 2021 #3

    Hallo Alexander, 

    Genau das kann man über Zapier/Integromat umgehen. Dann könntest du trotzdem den Termin- Buchungslink von Pipedrive verwenden :)